Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

 |   
Einsatzreader

Waldbrand in Nordmazedonien

Ort: Nordmazedonien

Am 4. August in den Abendstunden wurden wir seitens des LFV Steiermark alarmiert, dass der KHD International Zug am 5. August in den Einsatz nach Nordmazedonien geht.
Innerhalb weniger Augenblicke gaben 4 Kameraden unser Wehr eine Rückmeldung. So ging es für die Kameraden und dem HLF4 am 5. August in den Morgenstunden los, um in Nordmazedonien Hilfe zu leisten.
Sammeln aller Fahrzeuge, welche aus der ganzen Steiermark ausrückten, war die Feuerwehr und Zivilschutzschule in Lebring. Nach einem Briefing ging es dann im Konvoi weiter nach Nordmazedonien. Der Konvoi durchquerte dabei Slowenien, Kroatien und Serbien. Nach knapp 25 Stunden Anreise und über 1000km konnte das Einsatzgebiet erreicht werden und sofort ging es mit der Brandbekämpfung los. Nach dem anstrengenden Tag konnte dann am Abend das Basislager bezogen werden. Gemeinsam mit dem NÖ LFV wurde von dem Basislager aus die Einsätze abgearbeitet. Die Mannschaft wurde am Wochenende 7. auf 8. August mittels eines AUA Fluges abgelöst, weiters wurde nochmals eine Ablöse mittels Flieger vom 11. auf den 12. gemacht.
Am Freitag dem 13. August war der Einsatz für die steirische Einheit beendet und es erfolgte die Rückfahrt nach Lebring. Unser Kameraden trafen am Samstag dem 14.8. gegen 13:30 Uhr wieder in Kapfenberg ein.

 

Bericht eines Kameraden welcher eine Woche im Einsatz stand:

Sie wollen Straßen nach uns benennen. Sie haben für Wasser und Verpflegung Spendenaktionen gestartet. Sie applaudierten, wenn wir durch den Ort gingen. Sie machten uns die Straße frei, wenn wir zu den Einsatzstellen fuhren. Sie fragten, ob sie uns helfen können und packten einfach mit an. Sie sagten, dass sie uns folgen, denn wir sind die Profis.
Wir haben das getan, was wir gelernt haben zu tun. Wir haben das Feuer bekämpft. Wir konnten Dörfer vor deren Vernichtung schützen. Wir konnten Menschen Hoffnung geben. Wir konnten Freundschaften schließen.
Aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit brachen in vielen Teilen Südeuropas verheerende Waldbrände aus. So auch in einigen Teilen Nordmazedoniens.

Zurück

© 2021 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kapfenberg|Webdesign: www.weblaunch.at & www.design-burner.at
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Verstanden!