Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

 |   
 |   
DE
Notruf 122    | +43 3862 22036

Stützpunkte

Deko- und Messtechnik

Regionalstützpunkt Obersteiermark

Dekontamination

Was ist Dekontamination
Unter Kontamination versteht man die Verunreinigung mit radioaktiven, biologischen oder chemischen Schadstoffen, Diese können aus festen, flüssigen oder gasförmigen Stoffen bestehen.
Das Reinigen der mit Schadstoffen behafteten Lebewesen, Gegenstände und Bodenflächen wird Dekontamination genannt.

Eine Dekontamination soll die Verschleppung der Schadstoffe vermeiden und dass kontaminierte Personen, Tiere und Geräte gefahrlos abtransportiert werden können. Die endgültige Reinigung erfolgt bei Menschen durch medizinisches Personal und bei Ausrüstung und Gegenständen durch Fachfirmen. Eine Dekorporation wird ausschließlich durch medizinisches Personal durchgeführt.

Kontamination mit radioaktiven Substanzen --> A Deko
Feststellung nur durch speziell ausgebildetes Personal mit verschiedenen Strahlenmessgeräten.

Die Kontamination kann zum größten Teil durch ausziehen der Kleidung und sorgfältiges Abwaschen der Haut mit ph-neutralen Reinigungsmitteln und lauwarmen Wasser entfernt werden.

Kontamination mit biologischen Agenzien --> B Deko
Feststellung und Anwendung einzusetzender Mittel nur durch die Behörde.
Die Kontamination wird durch die festgelegten Desinfektionsmittel unter Berücksichtigung von Konzentration der Mittel, Temperatur und Einwirkzeiten entfernt.

Kontamination mit chemischen Substanzen --> C Deko
Feststellung durch Landeseinsatzkommando und Chemieexperten des Landes Steiermark
Die Kontamination wird mit Reinigungslösungen, die abhängig von der Art des Schadstoffes sind, durch aufsprühen, bürsten und Abspülen beseitigt.

Beim Dekontaminieren ist eine Inkorporation der Schadstoffe unbedingt zu vermeiden, daher wird immer mit mindestens Schutzstufe 2 gearbeitet.

 

 

Tauchstaffel

Als Tauchstützpunkt sind wir mit unseren Tauchern im kompletten Feuerwehrbereich Bruck an der Mur im Einsatz, sowie unterstützen wir die Feuerwehrbereiche Leoben und Mürzzuschlag mit unseren Einsatztauchern, darüber hinaus sind wir bei größeren Einsätzen auch in der gesamten Steiermark im Einsatz. Aktuell stehen uns 8 bestens ausgebildete Einsatztaucher zur Verfügung.

Rettungshunde

Unsere 4-beinigen Kameradinnen und Kameraden kommen immer dort zum Einsatz, wo die Nase der 2-beinigen Kameradinnen und Kameraden zu schwach ist. Die Rettungshunde stehen für nationale und internationale Einsätze auf Abruf bereit.

Waldbrandbekämpfung aus der Luft

Als Stützpunkt für die Waldbrandbekämpfung aus der Luft sind wir für die östliche Obersteiermark, Weststeiermark und Oststeiermark zuständig. Darüber hinaus ist der Seemat 3000 - ein Behälter, welcher 3000L Löschwasser aufnehmen kann, bei uns stationiert. Mit diesem Sondergerät sind wir zusätzlich für die Steiermark und Kärnten als Sonderkräfte zuständig.

Die speziell ausgebildeten Feuerwehrmänner inkl. Ausrüstung werden per Hubschrauber in das Einsatzgebiet verflogen, und beginnen die Brandbekämpfung direkt im steilen Gelände, wo eine Anfahrt mit einem Feuerwehrfahrzeug nicht möglich ist. 

Tunnelportalfeuerwehr

Als Tunnelportalfeuerwehr stehen uns spezielle Atemschutzgeräte und Sauerstoffkreislaufgeräte zur Verfügung. Weiters verfügen wir über zwei Einsatzfahrzeuge (KRF-S und RLFT-A) speziell für die Einsätze in Straßentunnels. Unser Einsatzgebiet ist hier der Tanzenbergtunnel, sowie im erweiterten Ausmaß die Tunnelkette Bruck an der Mur - Oberaich.

Strahlenschutzstützpunkt

Was ist Strahlenschutz
Unter Strahlenschutz versteht man Mensch, Tier und Umwelt vor den schädigenden Wirkungen ionisierender Strahlung zu schützen und deren Gefahren zu vermeiden. Strahlenschutz-Einsätze sind glücklicherweise sehr selten, können aber praktisch überall passieren. Radioaktive Stoffe sind für verschiedenste Anwendungen im Einsatz, beispielsweise bei der Messung der Dichte von Asphaltschichten, bei der Füllstandsmessung in industriellen Anlagen, bei der Dichtheitsprüfung von Rohrleitungen und im medizinischen Bereich.
 
Aufgaben der Feuerwehr
Die Aufgaben der Einsatzkräfte sind in der ÖBFV Richtlinie E-09 festgelegt.
Nachdem der Einsatzleiter der örtlichen Feuerwehr die Gefahr erkannt hat und eine großräumige Absperrung veranlasst hat sind die Aufgaben der Sondereinheiten folgende:
• Retten von Menschen und Tieren aus dem kontaminierten Bereich
• Feststellung lokaler verstrahlter Bereiche
• Absperrgrenzen mittels Messgeräte bestimmen und markieren
• Auffinden, markieren und sichern von Strahlenquellen
• Probennahmen bei großflächiger Verstrahlung
• Kontaminationsnachweis mit anschließender Dekontamination von Mannschaft und Geräten
 
Verhaltensregeln

Für die wichtigsten Verhaltensmaßnahmen gibt es die 3 A Regel.
-Abstand halten   
-Aufenthaltszeit
-Abschirmung

© 2020 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kapfenberg|Webdesign: www.weblaunch.at & www.design-burner.at
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Verstanden!